Bundestagswahl

Am 24. September 2017 fand in der Bundesrepublik Deutschland die Wahl des 19. Deutschen Bundestages statt.

Die 709 Abgeordneten des Deutschen Bundestages wurden in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl für die Dauer von 4 Jahren gewählt. 299 Abgeordnete wurden durch Mehrheitswahl (Personenwahl) in den Wahlkreisen, die übrigen 410 durch Verhältniswahl nach den Landeslisten der Parteien und politischen Vereinigungen gewählt.

Die kreisfreie Stadt Brandenburg an der Havel ist dem Wahlkreis 60 Brandenburg an der Havel - Potsdam-Mittelmark I - Havelland III - Teltow-Fläming I zugeordnet. 

Zur Bundestagswahl 2017 stellten sich im Wahlkreis 60 neun Bewerber für ein Direktmandat zur Wahl. Als gewählte Bewerberin zog Frau Dr. Dietlind Tiemann (CDU) mit 31,8 % der Erststimmen in den Bundestag ein. Des Weiteren gelang der Bewerberin um ein Direktmandat im Wahlkreis 60, Frau Anke Domscheit-Berg (DIE LINKE), über die Landesliste ihrer Partei der Einzug in den Deutschen Bundestag.

Die Rechtsgrundlagen für die Wahl zum Deutschen Bundestag sind das Bundeswahlgesetz (BWG) und die Bundeswahlordnung (BWO).

Ein Wahlkreisporträt vom Amt für Statistik Berlin-Brandenburg zum Wahlkreis 60 finden Sie hier.

Alle Themen

Nach oben