Stellenanzeigen bei der Stadt Brandenburg an der Havel

Straßen- und Anlageninstandhalter/-in (m/w/d)

Bei der Stadt Brandenburg an der Havel, im Fachbereich Bauen und Umwelt,  sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete sowie zwei befristete Stellen (für die Dauer von ca. drei Jahren) als

Straßen- und Anlageninstandhalter/-in (m/w/d)

- Vollzeit, Entgeltgruppe 5 TVöD –

zu besetzen.

Dem zukünftigen Stelleninhaber obliegen insbesondere folgende Aufgaben:

Unterhaltungsleistungen an Straßen und Anlagen

  • Ausführung von kleinflächigen Reparaturen an Verkehrsflächen
  • akute Gefahrenabwehr und –beseitigung auf allen öffentlichen Flächen
  • Unterhaltungsleistungen an Einrichtungen der Straßenentwässerung
  • Gehölz- und Baumpflegearbeiten im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht
  • Arbeitsstellensicherung auf Straßen und sonstigen öffentlichen Flächen

Durchführung von Verkehrssicherungsmaßnahmen

  • Absperren von Gefahrenstellen einschließlich der Dokumentation
  • Absicherungsleistungen für städtische Veranstaltungen
  • Unterhaltung der Verkehrsbeschilderung
  • Rufbereitschaft im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht

Transport- und Unterhaltungsaufgaben

  • Transportarbeiten, z. B. von Baustoffen, Biogut und Restmüll
  • Bagger- und Kranarbeiten im Bauhof sowie auf Friedhöfen
  • Winterdienstleistungen auf dem Betriebsgelände und auf Friedhöfen

Pflege und Wartung der Technik des Bauhofes

  • Überprüfung der Funktionstüchtigkeit der eingesetzten Technik und Fahrzeuge
  • Reinigung eingesetzter Technik und Fahrzeuge

Transportarbeiten für andere Organisationseinheiten

Folgende Mindestqualifikationen und Nachweise werden von Ihnen erwartet:  

            für die unbefristete Stelle:

  • abgeschlossene Berufsausbildung als Straßenwärter, Straßenbauer, Tiefbau-facharbeiter, Baumaschinist oder Baugeräteführer
  • Fahrerlaubnis der Klasse CE oder
  • mindestens Fahrerlaubnis der Klasse C1 und der Bewerber erklärt sich mit Abgabe seiner Bewerbung bereit, die Fahrerlaubnis der Klasse CE innerhalb der ersten 18 Monate nach Einstellung zu erwerben

für die befristeten Stellen:

  • abgeschlossene Berufsausbildung als Straßenwärter, Straßenbauer, Tiefbau-facharbeiter, Baumaschinist, Baugeräteführer oder Berufskraftfahrer
  • Fahrerlaubnis der Klasse C1

Die Anforderungsvoraussetzungen hinsichtlich der Qualifikation und Ausbildung müssen spätestens mit Ablauf der Bewerbungsfrist vorliegen.

Darüber hinaus wird von dem Bewerber erwartet:

  • umfangreiche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten im Bereich der Technik
  • Kenntnisse der Richtlinien für die Absicherung von Arbeitsstellen an Straßen (RSA)
  • Teamfähigkeit  

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Kopie Führerschein, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse) richten Sie bitte bis zum 05.08.2019 unter der Kennziffer EA 55/2019 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, Schule und Sport, Fachgruppe Personalverwaltung, Friedrich-Franz-Str. 19, 14770 Brandenburg an der Havel. Online-Bewerbungen senden Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581113 beantwortet. Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten werden nicht erstattet.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite www.stadt-brandenburg.de entnommen werden.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Sachbearbeiter/in Energiemanagement (m/w/d)

Bei der Stadt Brandenburg an der Havel ist im Eigenbetrieb Zentrales Gebäude- und Liegenschaftsmanagement, Bereich Technisches Facility Management, zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Sachbearbeiter/-in Energiemanagement (m/w/d)

zu besetzen.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Fortlaufende Auswertung des Strom-, Wärme- und Wasserverbrauchs
  • Kontrolle von Verbrauchsrechnungen einschließlich der sachlichen Richtigkeit und Abgleich mit den Versorgungsverträgen, Ursachenermittlung bei Unstimmigkeiten, Kommunikation mit den Versorgern und Dateneingabe in das Energiemodul
  • Festlegung von Standards für Investitions- und Sanierungsmaßnahmen unter Berücksichtigung der Einhaltung der gesetzlichen Regelungen und kommunalpolitischen Vorgaben
  • Erstellen von Verbrauchsstatistiken anhand der Verbrauchsdaten der Objekte
  • Mitwirkung bzw. Initiierung bei der Analyse und Optimierung der Gebäudetechnik
  • Vorbereitung und Ausschreibung sowie Beauftragung der Erstellung von Energieausweisen für öffentliche Gebäude
  • Bearbeitung von Energielieferverträgen

Mindestvoraussetzungen:

  • Ingenieur (FH) oder Bachelor in der Fachrichtung Technische Gebäudeausrüstung (HLS), Technisches Gebäudemanagement, Versorgungstechnik, Energiewirtschaft, Energie- und Umwelttechnik
  • Fahrerlaubnis der Klasse B

Zudem werden eine gute Kommunikationsfähigkeit, Verhandlungsgeschick, Durchsetzungsfähigkeit und Dienstleistungsorientiertheit erwartet.

Es werden auch Bewerbungen von Absolventen der oben genannten Studiengänge zugelassen, die den Studienabschluss bis zum 30.09.2019 erreichen, wenn der voraussichtlich erfolgreiche Abschluss durch Zeugnisse oder Notenübersichten nachgewiesen wird.

Die Stelle als Sachbearbeiter Energiemanagement ist mit der Entgeltgruppe 10 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst bewertet. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse) richten Sie bitte bis zum 29.07.2019 unter der Kennziffer EA 59/2019 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, Schule und Sport, Fachgruppe Personalverwaltung, Friedrich-Franz-Str. 19, 14770 Brandenburg an der Havel. Online-Bewerbungen richten Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581113 beantwortet. Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten werden nicht erstattet.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite www.stadt-brandenburg.de entnommen werden.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerberinnen und Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o. g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Teamleiter/-in Haustechnik (m/w/d)

Bei der Stadt Brandenburg an der Havel ist im Eigenbetrieb Zentrales Gebäude- und Liegenschaftsmanagement, Bereich Technisches Facility Management, zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Teamleiter/-in Haustechnik (m/w/d)

zu besetzen.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Leitung und Führung, Organisation, Koordinierung und Kontrolle der Aufgabener-füllung des Teams
  • Ausschreibung und Vergabe von Bauleistungen nach VOB auf dem Gebiet der Heizungs-, Lüftungs- und Sanitärtechnik einschließlich Tief- und Rohr-leitungsbauarbeiten
  • Projektbearbeitung, Koordinierung und Überwachung von Bauleistungen für Investitionsmaßnahmen sowie Maßnahmen der laufenden Gebäudeunterhaltung und Instandsetzung bei laufendem Betrieb zur Sicherung der Funktionsfähigkeit der technischen Anlagen und Aufrechterhaltung des Betriebes
  • Projektcontrolling und Abrechnungskontrolle der Bauleistungen
  • Überwachung und Abrechnungskontrolle der Leistungen nach HOAI
  • Koordinierung der Projekterarbeitung durch beauftragte Planungsbüros
  • Ausschreibung und Beauftragung der Wartung von Heizungs-, Lüftungs-, Sanitär-, Klima-, Abwasserhebe- und Abscheideranlagen und Überwachung der Mängel-beseitigung
  • Bearbeitung der Mängelbeseitigung infolge der Überprüfung der technischen Gebäudeausrüstung

Mindestvoraussetzungen:

  • Ingenieur (FH) oder Bachelor in der Fachrichtung Technische Gebäudeausrüstung (HLS), Technisches Gebäudemanagement, Versorgungstechnik, Energiewirtschaft, Energie- und Umwelttechnik
  • Fahrerlaubnis der Klasse B

Zudem werden eine gute Kommunikationsfähigkeit, Verhandlungsgeschick, Durchsetzungsfähigkeit und Dienstleistungsorientiertheit erwartet. Sie sollten in der Lage sein, ein Team zu motivieren und ergebnisorientiert zu leiten.

Es werden auch Bewerbungen von Absolventen der oben genannten Studiengänge zugelassen, die den Studienabschluss bis zum 30.09.2019 erreichen, wenn der voraussichtlich erfolgreiche Abschluss durch Zeugnisse oder Notenübersichten nachgewiesen wird.

Die Stelle als Teamleiter Haustechnik ist mit der Entgeltgruppe 10 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst bewertet. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse) richten Sie bitte bis zum 29.07.2019 unter der Kennziffer EA 58/2019 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, Schule und Sport, Fachgruppe Personalverwaltung, Friedrich-Franz-Str. 19, 14770 Brandenburg an der Havel. Online-Bewerbungen richten Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581113 beantwortet. Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten werden nicht erstattet.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite www.stadt-brandenburg.de entnommen werden.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerberinnen und Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o. g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Sachbearbeiter/-in Widerspruchs- und Rechtsangelegenheiten (m/w/d)

Im Fachbereich Jugend, Soziales und Gesundheit der Stadt Brandenburg an der Havel ist zum 14.08.2019 eine Stelle

Sachbearbeiter/-in Widerspruchs- und Rechtsangelegenheiten (m/w/d)

- in Vollzeitbeschäftigung und mit einem Entgelt nach der Entgeltgruppe 9c TVöD –

im Rahmen einer Mutterschutz- und Elternzeitvertretung befristet zu besetzen.

Dem Stelleninhaber obliegen insbesondere folgende Aufgaben:

  • Selbständige Sachbearbeitung im Rahmen des  Widerspruchsverfahrens im Bereich Wohngeld und Wohnungswesen
  • Erlass von Widerspruchsbescheiden
  • Prüfung Rechtsanwaltsgebührenrechnungen und Erlass von Kostenfestsetzungs-bescheiden nach  RVG
  • Mitwirkung/ Sachbearbeitung im Rahmen der Klage- und Anordnungsverfahren in verwaltungs- bzw. sozialgerichtlichen Zuständigkeiten in den genannten Rechtsgebieten
  • Vorbereitung von Klageanträgen aus Sicht des Fachbereichs – als Zuarbeit für das Rechtsamt
  • Erarbeitung von Stellungnahmen sowie Begründungen zur Klage- bzw. Antrags-erwiderung bei Anträgen von einstweiligen Anordnungen
  • Erarbeitung von Verfahrensanleitungen/ Arbeitshinweisen zum Umgang mit Rechtsvorschriften sowie rechtliche Begutachtung im Rahmen des WoGG, WoFG und BGB (insbesondere zum Eigentumsrecht, Erbrecht, Mietrecht und Vertragsrecht)
  • Einleitung von Straf- und Bußgeldverfahren im Wohngeld, Wohnungswesen und im Bereich besondere soziale Leistungen

Folgende Mindestqualifikation wird von Ihnen erwartet:

  • Befähigung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst oder
  • Abschluss als Verwaltungsfachwirt oder
  • Diplom Verwaltungswirt oder
  • des Angestelltenlehrgang II oder
  • FH-Abschluss bzw. Bachelor der Fachrichtungen Verwaltung und/oder Recht oder
  • abgeschlossenes Studium Soziale Sicherung, Inklusion und Verwaltung

Die Anforderungsvoraussetzungen müssen spätestens zum Ablauf der Bewerbungsfrist vorliegen.

Sie sollten darüber hinaus über folgende Erfahrungen und Kompetenzen verfügen:

  • Kenntnisse der Sozialgesetzgebung, insbesondere des SGB I, II, III, VIII, IX, X und XII sowie WoGG, WoGV, WoGVwV, WoFG, WoBindG und den Förder-Richtlinien des Landes zum Wohnungsbau
  • effiziente Arbeitsorganisation und Arbeitsgestaltung
  • persönliche und soziale Kompetenz sowie Verhandlungsgeschick
  • hohes Maß an Eigenverantwortung, Zuverlässigkeit und Sorgfalt
  • ausgeprägte Urteils- und Entscheidungsfähigkeit bei Auslegung der Gesetze, Kommentare und Rechtsverordnungen

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse) richten Sie bitte bis zum 23.07.2019 unter der Kennziffer EA 36/2019 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, Schule und Sport, Fachgruppe Personalverwaltung, Friedrich-Franz-Str. 19, 14770 Brandenburg an der Havel. Online-Bewerbungen senden Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581117 beantwortet. Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten werden nicht erstattet.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite www.stadt-brandenburg.de entnommen werden.

Hier gelangen Sie zur ausführlichen Beschreibung aller offenen Stellen. Die Stellenbeschreibungen werden jeweils bis zum Ende der Bewerbungsfrist veröffentlicht. Sie können sich auf keine weiteren Stellen bewerben.