Stellenanzeigen bei der Stadt Brandenburg an der Havel

Flexibler/-e Mitarbeiter/-in im gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst

Vor dem Hintergrund eines stetigen Personalbedarfs ist bei der Stadt Brandenburg an der Havel zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle

im gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst

für einen flexiblen und bedarfsgerechten Einsatz innerhalb unserer Verwaltung unbefristet und in Vollzeit zu besetzen. 

Aufgabenbeschreibung:

Als zukünftige Stelleninhaberin/ zukünftiger Stelleninhaber sollten Sie Freude daran haben, sich wechselnden Herausforderungen und neuen Aufgaben zu stellen. Sie übernehmen Sachbearbeitertätigkeiten auf der Ebene des gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienstes in den diversen Fachbereichen der Verwaltung der Stadt Brandenburg an der Havel.

Beispielsweise erstellen Sie Bescheide im Fachbereich Ordnung und Sicherheit, bearbeiten Widersprüche oder Ausnahmegenehmigungen, nehmen Aufgaben im Bereich Ausländer-, Asyl- und Staatsangehörigkeitsangelegenheiten wahr oder erledigen vielfältige Aufgaben im Fachbereich Jugend, Soziales und Gesundheit. Sie können Ihren vorübergehenden Einsatz aber auch in der Personalverwaltung finden oder wären im Fachbereich Finanzen, Beteiligungen und ADV u.a. zuständig für Haushalts- und Finanzplanung, für das Finanzcontrolling oder für die Festsetzung und Erhebung von Beiträgen nach dem BauGB bzw. dem KAG.

Sie erhalten ein Entgelt nach der Entgeltgruppe 9c TVöD (VKA).

Folgende Mindestqualifikationen und Nachweise erwarten wir von Ihnen:

  • Befähigung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst oder
  • Abschluss als Verwaltungsfachwirt/-in oder abgeschlossener Angestelltenlehrgang II oder
  • FH-Abschluss bzw. Bachelor Studiengang der Fachrichtungen Verwaltung und/oder  Recht

Die geforderten Qualifikationsvoraussetzungen bzw. Nachweise müssen mit Ablauf der Bewerbungsfrist abschließend vorliegen.

Darüber hinaus erwarten wir von Ihnen:

  • hohe Flexibilität für die stetige Einarbeitung in neue Aufgabenbereiche
  • ausgeprägte Sozialkompetenz, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit
  • Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen
  • Eigeninitiative und Belastbarkeit
  • sicheres und korrektes Auftreten
  • Organisationsgeschick sowie serviceorientiertes und eigenverantwortliches Arbeiten
  • Bereitschaft zur flexiblen Gestaltung der Arbeitszeit

EDV-Kenntnisse in den gängigen Office-Anwendungen und die Bereitschaft zur Einarbeitung in ggf. erforderliche Fachanwendungen werden vorausgesetzt.

Wir freuen uns auf Ihre vollständige Bewerbung mit den entsprechenden Nachweisen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse). Bitte richten Sie Ihre Bewerbung bis zum 05.02.2019 unter der Kennziffer EA 23/2018 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich I, Fachgruppe Personalverwaltung, Friedrich-Franz-Straße 19 in 14770 Brandenburg an der Havel. Ihre Bewerbung kann auch in elektronischer Form unter www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular eingereicht werden.

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei  gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Auskünfte zur Stellenausschreibung und Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581123 beantwortet.

Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten (z. B. Reisekosten, Kosten für eventuelle Nachweise) nicht erstattet werden.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite der Stadt Brandenburg an der Havel entnommen werden.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerberinnen und Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Leiter/-in Rechnungsprüfungsamt

Die kreisfreie Stadt Brandenburg an der Havel liegt ca. 70 km westlich der Bundeshauptstadt Berlin und ist räumlich von den Landkreisen Potsdam-Mittelmark und Havelland umgeben. Die Stadt Brandenburg an der Havel ist mit rund 72.000 Einwohnerinnen und Einwohnern eines der vier Oberzentren im Land Brandenburg und Sitz zahlreicher Institutionen. Die kulturellen und touristischen Möglichkeiten unserer Region, die mit ihrer großen Seenlandschaft zu einer der schönsten der Mark gerechnet wird, sind vielfältig und bieten Raum für aktive Freizeitgestaltung, geschichtliche Entdeckungstouren und kulturelle Höhepunkte.

Bei der Stadt Brandenburg an der Havel ist zum 01.03.2019 der Dienstposten

Leiter/-in Rechnungsprüfungsamt

- in Vollzeitbeschäftigung mit einer Besoldung nach A 14 hD Besoldungsgesetz für das Land Brandenburg (BbgBesG) -

zu besetzen.

Aufgabenbeschreibung:

Das Aufgabenspektrum des Rechnungsprüfungsamtes beinhaltet die Prüfung sämtlicher Haushaltstätigkeiten der Stadt Brandenburg an der Havel und ihrer finanziellen Verflechtun­gen. Dem/der zukünftigen Leiter/-in des Rechnungsprüfungsamts sind derzeit acht Mitarbeiter/-innen unmit­telbar unterstellt.

Die Leitung sowie die Prüfer des Rechnungsprüfungsamtes werden gemäß § 101 Absatz 4 in Verbindung mit § 28 Absatz 2 Nummer 7 der Kommunalverfassung des Landes Brandenburg (BbgKVerf) durch die Stadtverordnetenversammlung bestellt und abberufen. Dementsprechend ist der/die Leiter/in des Rechnungsprüfungsamtes in seiner/ihrer sachlichen Tätigkeit unmittelbar der Stadtverordnetenversammlung unterstellt.

Dem/Der Stelleninhaber/-in obliegen in diesem Zusammenhang insbesondere folgende Aufgaben:

Leitung des Rechnungsprüfungsamtes:

  • selbständige Umsetzung der gesetzlichen Prüfungsaufträge ohne übergeordnete Führung/Anleitung
  • Vorbereitung und fachliche Betreuung des Rechnungsprüfungsausschusses
  • Führung der zugeordneten Prüfer und Mitarbeiter
  • Organisation der Abläufe im Rechnungsprüfungsamt und der dienstlichen Beziehungen innerhalb der Verwaltung und zu Behörden außerhalb der Stadt Brandenburg an der Havel
  • Absicherung der finanziellen und sachlichen Bedarfe zur Durchführung der örtlichen Prüfung

Darüber hinaus obliegen dem/der Stelleninhaber/-in folgende Aufgaben:

  • Beratung der Dienststellenleitung und anderer interner Organisationseinheiten hinsicht­lich der Rechtmäßigkeit, Wirtschaftlichkeit und Zweckmäßigkeit ihres Handelns
  • Mitwirkung bzw. gutachterliche Äußerung bei haushaltswirtschaftlichen Grundsatzangelegenheiten
  • Kooperation mit anderen Rechnungsprüfungsämtern und Arbeitskreisen

Folgende Mindestqualifikationen und Nachweise werden von Ihnen erwartet:

  • Befähigung für den allgemeinen höheren Verwaltungsdienst und
  • mehrjährige Führungserfahrung in der öffentlichen Verwaltung

Die geforderten Qualifikationsvoraussetzungen bzw. Nachweise müssen mit Ablauf der Bewerbungsfrist vorliegen.

Darüber hinaus erwarten wir von den Bewerbern und Bewerberinnen:

  • idealerweise einschlägige berufliche Erfahrungen im Prüfungswesen bzw. eine zertifizierte Fortbildung für Rechnungsprüfer oder Leitungskräfte der Rechnungsprüfung
  • herausragende Kooperations- und Teamfähigkeit, Verhandlungsgeschick sowie eine hohe Sozialkompetenz
  • eine ausgeprägte Fähigkeit zum konzeptionellen und strategischen Denken
  • ausgeprägte Urteils-, Planungs- und Organisationsfähigkeit, systematische Arbeitsweise, Verantwortungsbereitschaft und Führungsqualität
  • Flexibilität, hohes Maß an Eigeninitiative, Selbstständigkeit und Entscheidungssicherheit

Es ist wünschenswert, dass das gesellschaftliche Geschehen vor Ort regelmäßig wahrgenommen wird und eine hohe Identifikation mit der Stadt Brandenburg an der Havel und der Region besteht. Demzufolge sollte der Lebensmittelpunkt in der Stadt Brandenburg an der Havel oder in deren näheren Umgebung liegen.

Wir freuen uns auf Ihre aussagefähige Bewerbung mit den entsprechenden Nachweisen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeug­nissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse). Bitte richten Sie Ihre Bewerbung bis zum 12.02.2019 unter der Kennziffer EA 27/2018 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Den Oberbürgermeister, Fachbereich I, Fachgruppe Personalverwaltung, Friedrich-Franz-Straße 19 in 14770 Brandenburg an der Havel. Ihre Bewerbung kann auch in elektronischer Form unter www.stadtbrandenburg.de/bewerbungsformular eingereicht werden. Eine Eingangsbe­stätigung Ihrer Bewerbung erfolgt nicht.

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Rückfragen zur Stellenausschreibung und im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581123 vom zuständigen Personalsachbearbeiterin, Frau Böttcher, beantwortet. Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite der Stadt Brandenburg an der Havel entnommen werden. Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten (z. B. Reisekosten, Kosten für eventuelle Nachweise) nicht erstattet werden.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerberinnen und Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Sachbearbeiter/-in Dienstleistungen

Bei der Stadt Brandenburg an der Havel, im Eigenbetrieb Zentrales Gebäude- und Liegenschaftsmanagement,  ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt  eine befristete Stelle als

Sachbearbeiter/-in Dienstleistungen

- Vollzeit, Entgeltgruppe 9a TVöD -

- im Rahmen einer Mutterschutz- und  Elternzeitvertretung - zu besetzen.  

Dem/Der zukünftigen Stelleninhaber/-in obliegen insbesondere folgende Aufgaben:

Ermittlung und Erfassung von Bedarfen an infrastrukturellen Dienstleistungen/Materialien

  • Aufnahme und Bewertung der Bedarfe, Kosten-/Nutzenanalyse
  • Lösungserarbeitung, Prüfung von Alternativen
  • Abstimmung mit Mietern/Nutzern über Art und Umfang der Dienstleistungen

Beschaffung von infrastrukturellen Dienstleistungen/Materialien

Durchführung von Vergabeverfahren auf nationaler und europaweiter Ebene, insbesondere

  • Erstellung von Leistungsbeschreibungen, Aufmaßen und weiteren Unterlagen
  • Schätzung des Auftragswertes, Festlegen der Verfahrensart
  • Einholung der Angebote, Prüfung und Wertung von Angeboten
  • Bearbeitung von Bieterfragen und Rügen
  • Dokumentation im Vergabevermerk

Vertragsverwaltung

  • Überwachung von Vertragslaufzeiten, Vertragsanpassungen
  • Leistungskontrollen und –abnahmen
  • Sachliche Prüfung der Rechnungen
  • Führung der Auftrags- und Vertragsdokumentation in CAFM-Software

Planung, Überwachung und Prognosen der Budgets im Zuständigkeitsbereich

Folgendes Anforderungsprofil wird von den Bewerbern/Bewerberinnen erwartet:

  • Befähigung für den mittleren allgemeinen Verwaltungsdienst, abgeschlossene Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten, Angestelltenlehrgang I oder
  • abgeschlossene Ausbildung zur/zum Immobilienkauffrau/-mann
  • Fahrerlaubnis der Klasse B

Zudem sollten Sie über Kenntnisse im Vergaberecht, Kommunalrecht, Schuldrecht, in der Betriebswirtschaft und für die Kalkulation von Leistungen verfügen. Erwartet werden ein hohes Konfliktpotential, Durchsetzungsvermögen und Entscheidungsfreudigkeit.  

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen mit Abschlussnote und vom Führerschein, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse) richten Sie bitte bis zum 04.02.2019 unter der Kennziffer EA  01/2019 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, Schule und Sport, Fachgruppe Personalverwaltung, Friedrich-Franz-Str. 19, 14770 Brandenburg an der Havel. Online-Bewerbungen senden Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581113 beantwortet.

Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten werden nicht erstattet.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite

www.stadt-brandenburg.de entnommen werden.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerberinnen und Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o. g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Sachbearbeiter/-in Beiträge/Zuschüsse/Beschaffung

Im Fachbereich Organisation, Personal, Schule und Sport der Stadt Brandenburg an der Havel ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle

Sachbearbeiter/-in Beiträge/Zuschüsse/Beschaffung  

- in Vollzeitbeschäftigung mit einem Entgelt nach Entgeltgruppe 9a TVöD  -

unbefristet  zu besetzen.

Dem / Der zukünftigen Stelleninhaber/-in obliegen insbesondere folgende Aufgaben:

Schulbeiträge

  • Ermittlung der umlagefähigen Kosten (in Anlehnung an MBJS Richtlinie)
  • Festsetzung der leistungsverpflichteten Ämter, Landkreise und kreisfreien Städte für die in der Stadt Brandenburg beschulten Kinder und Auszubildenden unter Beachtung des Hauptwohnsitzes bzw. der Ausbildungsstätte
  • Fertigung und Erlass der Beitragsforderung/- Abschlagsforderung und ggf. Widerspruchsbearbeitung

Umschüler

  • Prüfung der Einnahmen und Ausgaben der Oberstufenzentren pro Haushaltsjahr auf der Grundlage der Jahresrechnung
  • Ermittlung der umlagefähigen Kosten
  • Fertigung und Erlass der Gebührenbescheide, der Widerspruchsbescheide und der  Abhilfebescheide
  • Erarbeiten/ Bearbeitung der Gebührensatzung für die Benutzung der kommunalen Oberstufenzentren (Umschüler)

Internats- und Wohnheimkosten

  • Inhaltliche und finanzielle Prüfung von Kostenforderungen an die Stadt Brandenburg an der Havel, Prüfung der Zuständigkeit
  • Bearbeitung der Anträge von Eltern auf Zustimmung zur Wohnheimunterbringung (alle Schulformen) und Fertigen von Bescheiden/Widerspruchsbescheiden

Zuschüsse für Unterkunft und Verpflegung

  • Fristgerechte, halbjährliche Beantragung der Zuschüsse (MBJS)
  • Berechnung des Zuschusses und Fertigen von Gebührenbescheiden sowie Widerspruchsbearbeitung 
  • Fertigung von Verwendungsnachweisen für das MBJS

Beschaffungen für den gesamten Fachbereich

  • Planung, Betreuung und Durchführung von Vergabeverfahren außerhalb der Zuständigkeit der zentralen Beschaffungsstelle
  • Durchführung vorgeschriebener Kontrollen und statistischer Erhebungen nach den Brandenburgischen Vergabegesetz sowie statistische Zuarbeit zur Abfallbilanz
  • Durchsetzung der Lernmittelverordnung, Schulbuchbestellung

Folgende Mindestqualifikationen und Nachweise werden von Ihnen erwartet:

  • Befähigung für den mittleren allgemeinen Verwaltungsdienst oder
  • Abschluss einer Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten oder
  • Abgeschlossener Angestelltenlehrgang I

Die geforderten Qualifikationsvoraussetzungen bzw. Nachweise müssen mit Ablauf der Bewerbungsfrist abschließend vorliegen.

Darüber hinaus erwarten wir von den Bewerbern und Bewerberinnen:   

  • Kenntnisse der für die Aufgabenerfüllung maßgeblichen anzuwendenden Gesetze (z.B. Brandenburgisches Schulgesetz, BGB, Verwaltungsverfahrensgesetz,  Kommunalabgabengesetz, Berufsbildungsgesetz, Buchpreisbindungsgesetz, Datenschutzgesetz)
  • Kenntnisse des Vergabe- und Haushaltsrechts
  • Sicherer Umgang mit den Verwaltungs-, Haushalts- und Vertragsrechtsvorschriften
  • EDV-Kenntnisse in den gängigen Office Anwendungen, insbesondere Excel
  • Kommunikations- und Konfliktfähigkeit
  • Organisations- und Verhandlungsgeschick
  • Selbstständige und zuverlässige Arbeitsweise
  • Sicheres und korrektes Auftreten gegenüber Dritten

Wir freuen uns auf Ihre aussagefähige Bewerbung mit den entsprechenden Nachweisen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse).

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung bis zum 01.02.2019 unter der Kennziffer EA 69/2018 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich I, Fachgruppe Personalverwaltung, Friedrich-Franz-Straße 19 in 14770 Brandenburg an der Havel. Ihre Bewerbung kann auch in elektronischer Form unter www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular eingereicht werden.

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei  gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Auskünfte zur Stellenausschreibung und Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581125 beantwortet.

Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten (z. B. Reisekosten, Kosten für eventuelle Nachweise) nicht erstattet werden.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite der Stadt Brandenburg an der Havel entnommen werden.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine

Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der

Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur

Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche

unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerberinnen und Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung

einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Schulhausmeister/-in

Bei der Stadt Brandenburg an der Havel, im Eigenbetrieb Zentrales Gebäude- und Liegenschaftsmanagement,  ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt  eine befristete Stelle als

Schulhausmeister/-in

- im Rahmen einer Krankheitsvertretung - zu besetzen.

Ggf. besteht die Option einer unbefristeten Weiterbeschäftigung.

Dem/Der Stelleninhaber/in obliegen alle Aufgaben, die der Eigenart des Schulbetriebes entsprechen. Dazu gehören insbesondere:

  • Instandhaltungs- und Instandsetzungsarbeiten,
  • Überwachung und Abnahme der Arbeiten beauftragter Firmen (z. B. Reparaturen, Reinigung),
  • Schaffung von Ordnung und Sauberkeit im Objekt und in den Außenanlagen,
  • Wartung und Instandhaltung der Werkzeuge und Geräte,
  • Schließdienst, Alarmsicherung der Gebäude (Schulhaus, Sporthalle),
  • Vorbeugende Maßnahmen zur Verhinderung von Havarien, Einbrüchen, Unfällen,
  • Wahrnehmung der Aufgaben als Sicherheitsbeauftragter für äußere Schulangelegenheiten,
  • Bedienung und Kontrolle der technischen Anlagen (Heizungsanlage, Elektroanlage, RWA, EMA, BMA, RST),
  • Winterdienst.

Der/Die Stelleninhaber/in hat aufgrund der ihm/ihr obliegenden Aufgaben eine Vertrauensstellung. Es wird von ihm/ihr erwartet, dass er/sie unbedingte Zuverlässigkeit (im Falle einer Einstellung ist ein erweitertes Führungszeugnis ohne Eintragungen vorzulegen), einen ausgeprägten Sinn für Ordnung und das notwendige Einfühlungsvermögen, insbesondere die soziale Kompetenz im Umgang mit Kindern und Jugendlichen, besitzt.  Er/Sie ist Ansprechpartner in Hausmeisterangelegenheiten für das Schulpersonal, die Schüler/-innen, die Eltern, die Dienstleistungsunternehmen, die Vereine und die Besucher.

Qualifikationsvoraussetzungen:  

  • eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung als Heizungs-/Sanitärinstallateur oder Maler oder Maurer
  • mindestens Abschlussnote „befriedigend“
  • Besitz einer Fahrerlaubnis der Klasse B

Die Stelle erfordert ein umfassendes, vielseitiges und handwerkliches Fachwissen unter Beachtung gesetzlicher Vorschriften und Unfallverhütungsvorschriften. Uneingeschränkte Höhentauglichkeit muss ebenfalls vorhanden sein. Zu den Stärken des/der Stelleninhabers/-in gehören Verantwortungsbewusstsein, Flexibilität und Eigeninitiative. Er/Sie sollte in der Lage sein, selbständig und strukturiert zu arbeiten. Ferner sollte die Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeit vorliegen.

Die Stelle als Schulhausmeister/-in  ist mit Entgeltgruppe 5 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) bewertet. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen mit Abschlussnote und vom Führerschein, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse) richten Sie bitte bis zum 29.01.2019 unter der Kennziffer EA  72/2018 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, Schule und Sport, Fachgruppe Personalverwaltung, Friedrich-Franz-Str. 19, 14770 Brandenburg an der Havel. Online-Bewerbungen senden Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581113 beantwortet.

Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten werden nicht erstattet.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite

www.stadt-brandenburg.de entnommen werden.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerberinnen und Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o. g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Oberbrandmeister / Oberbrandmeisterin

Bei der Stadt Brandenburg an der Havel sind in der Fachgruppe Feuerwehr und Rettungswesen zum nächstmöglichen Zeitpunkt Stellen als

Oberbrandmeister/ Oberbrandmeisterin

zu besetzen.

Dem/Der Stelleninhaber/-in obliegen insbesondere folgende Aufgaben:

1. Aufgaben im Feuerwehreinsatzdienst

  • Feuerwehreinsatzdienst
  • Mitarbeit im Werkstattdienst
  • Brandsicherheitswachdienst
  • Allg. Aufgaben

2. Aufgaben im Rettungsdienst

  • Feststellen und Erfassen der Lage am Einsatzort und unverzügliche Einleitung notwendiger allg. Maßnahmen zur Gefahrenabwehr
  • Beurteilung des Gesundheitszustandes von erkrankten und verletzten Personen
  • Durchführen angemessener medizinischer Maßnahmen der Erstversorgung im Notfalleinsatz und dabei Anwenden von ggf. auch invasiven Maßnahmen
  • Herstellen und Sichern der Transportfähigkeit
  • Sicherstellen der Einsatz- und Betriebsfähigkeit der Rettungsmittel
  • assistieren bei der ärztlichen Notfall- und Akutversorgung von Patientinnen und Patienten im Notfalleinsatz
  • eigenständiges Durchführen von ärztlich veranlasster Maßnahmen im Notfalleinsatz
  • eigenständiges Durchführen von heilkundlichen Maßnahmen, die vom Ärztlichen Leiter Rettungsdienst oder entsprechend verantwortlichen Ärztinnen und Ärzten bei bestimmten notfallmedizinischen Zustandsbildern standardmäßig vorgegeben, überprüft und verantwortet werden

Die Stellen sind mit der Besoldungsgruppe A 8 mD Besoldungsgesetz für das Land Brandenburg (BbgBesG) bewertet. Die Arbeitszeit richtet sich nach der Brandenburgischen Arbeitszeitverordnung Polizei, Feuerwehr, Justizvollzug (BbgAZVPFJ).

Folgende Voraussetzungen sind erforderlich und nachzuweisen

  • Nachweis über die Laufbahnbefähigung für den mittleren feuerwehrtechnischen Dienst
  • erfolgreich abgeschlossene Notfallsanitäterausbildung mit Urkunde zur Berechtigung zum Führen der Berufsbezeichnung
  • mindestens Fahrerlaubnis der Klasse C

oder mindestens

  • Nachweis über die Laufbahnbefähigung für den mittleren feuerwehrtechnischen Dienst
  • erfolgreich abgeschlossene Rettungsassistentenausbildung mit Urkunde zur Berechtigung zum Führen der Berufsbezeichnung
  • mindestens Fahrerlaubnis der Klasse C

Der/ die Bewerber/-in erklärt sich mit Abgabe seiner Bewerbung bereit, die Ausbildung zum Notfallsanitäter zu absolvieren.

Erforderliche persönliche Voraussetzungen sind:

  • uneingeschränkte gesundheitliche Tauglichkeit für den feuerwehrtechnischen Dienst (G26/3), für die Fahr-, Steuer- und Überwachungstätigkeit (G 25), für Arbeiten mit Absturzgefahr (G 41)
  • uneingeschränkte gesundheitliche Eignung für Tätigkeiten mit Infektionsgefährdung (G 42)
  • Teamfähigkeit und hohe soziale Kompetenz
  • hohe physische und psychische Belastbarkeit im Einsatzdienst

Die Nachweise bezüglich der gesundheitlichen Voraussetzungen werden im Falle einer Einstellung durch die Stadtverwaltung Brandenburg an der Havel veranlasst.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse) richten Sie bitte unter der Kennziffer EA 32a/2017 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Die Oberbürgermeisterin, Fachbereich Organisation, Personal, Schule und Sport, Fachgruppe Personalverwaltung, Friedrich-Franz-Str, 19, 14770 Brandenburg an der Havel. Online-Bewerbungen richten Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellten behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggfs. bereits in Ihrer Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581126 beantwortet

Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten (z.B. Reisekosten, Kosten für Nachweise) nicht erstattet werden.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite www.stadt-brandenburg.de entnommen werden.

Hier gelangen Sie zur ausführlichen Beschreibung aller offenen Stellen. Die Stellenbeschreibungen werden jeweils bis zum Ende der Bewerbungsfrist veröffentlicht. Sie können sich auf keine weiteren Stellen bewerben.