Presseinformation

25.05.2010

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

Gemeinsam mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels und Vertretern der Bibliotheken werden im Mai jeden Jahres die Landesentscheide der bundesweit größten lesefördernden Veranstaltung organisiert und durchgeführt: dem Vorlesewettbewerb der 6. Klassen.
Seit 1959 vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels durchgeführt , werden Kinder ermuntert, sich mit erzählender Literatur zu beschäftigen und aus ihren Lieblingsbüchern vorzulesen.
Am 21.05.2010 trafen sich im Rolandsaal des Rathauses 16 Bezirkssieger/innen aus dem Land Brandenburg zum Halbfinale.
Nach der musikalischen Eröffnung durch Michael Fritzler, Schüler der Musikschule, der Begrüßung durch die Oberbürgermeisterin der Stadt Brandenburg an der Havel Dietlind Tiemann und durch den Staatssekretär des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport Burkhard Jungkamp begann der Wettbewerb.
Nach dem Vorlesen aus dem selbst gewählten Buch traf die Jury die erste Entscheidung und wählte 10 Vorleser/innen für die zweite Runde, das Lesen eines unbekannten Textes, aus. Zur Jury gehörte die Landessiegerin des Vorjahres: Annelie Dassbach. Sie kommt aus Brandenburg an der Havel und konnte in den Pausen von ihren Erlebnissen im Bundesentscheid berichten.
Der Juryvorsitzende, Karim Saab – Kulturredakteur der MAZ in Potsdam -, verkündete um 15:30 Uhr den Namen der Siegerin: Charlotte Wertz aus Falkensee (Havelland).
Für alle Teilnehmer/innen gab es eine Urkunde und ein Buchgeschenk. Die Siegerin erhielt zusätzlich einen Bücherscheck und ihre Einladung zum Finale am 17. Juni in Frankfurt am Main.