Presseinformation

29.06.2018

Vollsperrung der A 2 – Anschlussstelle Brandenburg ab dem 05.07.2018

Ausbau der B 102 zwischen A 2 – Anschlussstelle Brandenburg und Knotenpunkt Gewerbegebiet Schmerzke

Neubau Radweg B 102 von Rotscherlinde bis Gewerbegebiet Schmerzke

Der  Landesbetrieb  Straßenwesen  Brandenburg  informiert zum weiteren Baugeschehen des 3-streifigen Ausbaus der B 102 zwischen der Autobahnanschlussstelle Brandenburg (BAB 2) und dem Gewerbegebiet Schmerzke sowie des Neubaus eines Radweges zwischen Rotscherlinde und dem Gewerbegebiet Schmerzke:

Die bisherigen Bauarbeiten liegen im Plan.
Der Knotenpunktausbau der jetzigen B 102/L88 und die Anbindung der L 88 Richtung Lehnin werden bis zum 04.07.2018 und auch die neue Mittelinsel für die zukünftige Radwegquerung im Bereich Rotscherlinde wird bis Mitte Juli 2018 fertiggestellt sein.  
Gabionenwände zum Abfangen einiger Böschungsbereiche entlang der B 102 sind errichtet.

Für die kommende Bauphase, in der die Bundesstraße an den Auf- und Abfahrtsrampen der BAB 2 (Anschlussstelle Brandenburg) fachgerecht ausgebaut wird, wird eine Vollsperrung beider Rampen vom 05.07.2018 bis 18.08.2018 notwendig. Der  Verkehr auf der Autobahn BAB 2 wird über die Anschlussstelle Netzen auf- bzw. abgeleitet. Für den Bundestraßenverkehr der B 102 zur Autobahn wird eine Umleitung über die L 88 Lehnin – L 86 Golzow eingerichtet.

Es wird weiterhin an mehreren Abschnitten gleichzeitig gebaut.
Auf der B 102 werden die Fahrbahnspuren auf 3m eingeengt, um die Baustelle passieren zu können.

Der Landesbetrieb Straßenwesen bittet hier alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis und Beachtung der Hinweise.

Eine weitere Information zu der Straßenbaumaßnahme erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt.