Presseinformation

07.02.2018

Volksbegehren „Bürgernähe erhalten – Kreisreform stoppen“ erfolgreich beendet

Bürgermeister Steffen Scheller: Engagement der Bürger war ausschlaggebend für Erhalt der Kreisfreiheit

Die Vertreter des Volksbegehrens „Bürgernähe erhalten – Kreisreform stoppen“ haben ihr Anliegen für erfüllt erklärt. Der Landtag hat in seiner Sitzung vom 31.01.2018 beschlossen, dass dem Rücknahmeantrag entsprochen wird. Der Landeswahlleiter hat jetzt mitgeteilt, dass damit die weitere Durchführung des Volksbegehrens aufgehoben wird.
 
Bürgermeister Steffen Scheller erklärt dazu:
 
„Dieser grosse Erfolg wäre ohne die Bürger nicht möglich gewesen!
Ob beim Bürgerfest für die Kreisfreiheit auf unserem Altstadt Markt oder dem LOKALEN BÜNDNIS für die Kreisfreiheit oder beim Tag der Demokratie vor dem Potsdamer Landtag: Immer waren die Brandenburgerinnen und Brandenburger vorne mit dabei, wenn es um den Erhalt der Kreisfreiheit unserer Stadt ging. Dieses Engagement aus allen Lebensbereichen, insb. dem Sport, dem Ehrenamt, dem Vereinsleben, der Bildung, der Wirtschaft oder der Kultur war beeindruckend und beispielgebend für unser ganzes Land und hat auch andere ermutigt.“
 
„Mit dem Erhalt der Kreisfreiheit haben wir jetzt die Chance, als Bürger vor Ort selbst zu entscheiden und die positive Entwicklung unserer Stadt selbstbestimmt zu gestalten und weiter auszubauen“, so Bürgermeister Scheller abschließend.