Presseinformation

02.07.2018

Premiere für Triple-Meisterschaften

Drei Deutsche Meisterschaften im Rudern am 07. und 08. Juli 2018 auf dem Beetzsee in Brandenburg an der Havel.

Voll wird es am Wochenende auf dem "Sattelplatz" der Regattastrecke, wenn drei Deutsche Meisterschaften ausgetragen werden.
Von Freizeitkapitänen unbedingt zu beachten: Vermeidung von Wellenschlag oder Sogwirkungen.

Knapp ein Jahr vor dem 50. Jubiläum der Regattastrecke "Beetzsee" finden hier am 7. und 8. Juli 2018 - erstmalig gemeinsam ausgetragen - drei Meisterschaften im Rudern statt: Das 105. Deutsche Meisterschaftsrudern des Deutschen Ruderverbandes (DRV), die 71. Deutschen Hochschulmeisterschaften des Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverbandes (ADH) und die neu geschaffenen Offenen Deutschen Masters-Meisterschaften. Kurz gefasst ist auch von „Triple-Meisterschaften“ die Rede.


850 Ruderinnen und Ruderer aus ganz Deutschland und vereinzelte Teilnehmer aus dem Ausland nehmen an dieser Regatta teil. Knapp 500 der Ruderer sind Studierende und bestreiten nicht nur die Meisterschaften für ihre Hochschulen, sondern rudern auch um die Startplätze bei den European University Games (EUG) in Portugal. Auch Olympiateilnehmer gehen bei der DHM an den Start: So auch Ronja-Fini Sturm vom heimischen Ruder-Club-Havel Brandenburg (RCHB), die für die Humboldt-Universität im Leichtgewichts-Einer gemeldet hat. Neben Wettkämpfen für diese Top-Athleten werden auch Rennen für Studenten ausgetragen, die während ihres Studiums das Rudern erlernt haben. Während es hier die Strecke von 500 Metern zu absolvieren gilt, rudern alle anderen Teilnehmer über die doppelte Distanz.

Bei den Deutschen Meisterschaften ermitteln die Mitglieder des DRV die besten Ruderer in der offenen Altersklasse. Dabei wird ausschließlich in Großbooten, also im Achter, Vierer und Doppelzweier gerudert, was großartigen Rudersport verspricht.

Nicht weniger spannend wird es bei neu geschaffenen Offenen Deutschen Masters-Meisterschaften. Hier ermitteln die Über-27-Jährigen Athleten des DRV erstmalig in ihren jeweiligen Alters- und Bootsklassen die besten Ruderer. Dass Wettkämpfe und Rudern im Allgemeinen bis ins hohe Alter möglich sind, unterstreicht das Höchstalter von 77 Jahren unter den 210 Teilnehmern. Der offene Charakter lässt es zudem zu, dass auch Ruderer aus den Niederlanden und Polen teilnehmen und die internationale Masters-Community sich wieder bei einem Wettkampf trifft. Vor der diesjährigen Euro-Masters in München und der World Masters Regatta in Sarasota (USA), dient die Offene Masters-Meisterschaft als somit als ein weiterer Gradmesser.

Nach dem letztjährigen Bundeswettbewerb für Jungen und Mädchen bis 14 Jahre übernimmt der Havel-Regatta-Verein von 1920 e.V. (HRV) wieder die Gesamtorganisation dieser Wettkämpfe. Die Universität Potsdam ist Partnerhochschule für den HRV bei der Organisation der Hochschulmeisterschaften.

Die Wettkämpfe finden am Samstag von 09:00 bis 18:00 Uhr und am Sonntag von 08:00 bis 17:30 Uhr auf der Regattastrecke "Beetzsee" statt. Der Eintritt ist frei. Parkmöglichkeiten sind direkt am Regattagelände und dem nahe gelegenen Beetzsee-Center vorhanden. Dass die Stadt Brandenburg an der Havel als Ganzes hinter der Regattastrecke steht, zeigt auch der eingerichtete Sonderverkehr der Buslinie P. Mit direktem Anschluss von und zum Regionalexpress nach Berlin/Magdeburg erreicht man die Regattastrecke bequem und direkt vom Hauptbahnhof.

Weitere Informationen zur Veranstaltung sind unter www.havel-regatta-verein.de veröffentlicht. Die Finalrennen der Deutschen Meisterschaft finden am Samstag zwischen 14:00 und 14:45 Uhr statt, am Sonntag zwischen 14:40 und 15:00 Uhr. Die übrigen Finalzeiten können den auf der o.g. Internetseite veröffentlichten Zeitplänen entnommen werden.

(Quelle: Veranstalter/HRV)

Organisatorische Hinweise: Im Rahmen der Triple-Meisterschaften wird die Regattastrecke "Beetzsee" mit dem Verkehrsschild A.9 "Vermeidung von Wellenschlag oder Sogwirkungen" ausgeschildert. Die Wasserschutzpolizei ist um Unterstützung bei der Kontrolle der Einhaltung gebeten worden. Außerdem wird auf die Sperrung der Anschlussstelle Brandenburg auf der Autobahn A2 und die Umleitung über die Anschlussstelle Netzen hingewiesen.