Presseinformation

13.02.2018

Skateboarder und BMX-Fahrer vor dem Rathaus

Bürgermeister Steffen Scheller und Jugendliche des Rollklub Brandenburg e.V. stellen Vorlage zur Errichtung der Skaterhalle vor

Bürgermeister Steffen Scheller hat heute die Hauptausschuss-Vorlage Nr. 046/2018 zur Unterstützung der Errichtung einer Skaterhalle in Brandenburg an der Havel auf den Weg gebracht.

„Aufgrund unserer guten Haushaltspolitik verfügen wir über die Möglichkeiten, das Anliegen des Rollklub e.V. zu unterstützen und das stadtweite Jugendprojekt einer Skaterhalle für Brandenburg an der Havel zu errichten. Dafür können wir 60.000 Euro bereitstellen. Neben den Rampen und Anlagen sind damit auch noch Mittel für die Ausstattung der Halle mit Beleuchtung, Raumabtrennung, Kleinmöbel, etc. vorhanden“, freut sich Bürgermeister Steffen Scheller.

„Mir ist wichtig, dass wir als Stadt auch für unsere Jugendlichen attraktive Angebote machen und zeigen, dass wir sie und ihre Anliegen ernst nehmen. Unser bisher schon vielfältiges Angebot an Jugendeinrichtungen in nahezu jedem Stadtteil wird durch die stadtweite Skaterhalle mit über 800qm deutlich weiter entwickelt. Das war ein wichtiger Impuls der Jugendlichen“, sagt Bürgermeister Steffen Scheller.

Begleitet wurde die Vorstellung der Vorlage heute von knapp 30 Jugendlichen des Rollklub Brandenburg e.V., die vor dem Altstädtischen Rathaus zahlreiche Tricks auf Rampen zeigten. Die Vorlage liegt nunmehr dem Hauptausschuss am 19.02.2018 zur Entscheidung vor.