Presseinformation

03.01.2019

Neuer Service der Stadtverwaltung: Online-Bezahlung für bestimmte Anträge

Seit Donnerstag, dem 03. Januar 2019, bietet die Stadtverwaltung Brandenburg an der Havel den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, bei Antragstellung per Online-Formular die anfallenden Gebühren auch direkt online zu bezahlen. Das internetbasierte Bezahlverfahren ist derzeit für den Antrag eines Bewohnerparkausweises und für den Antrag einer Personenstandsurkunde (Ausstellung von Geburts-, Sterbe- und Eheschließungsurkunden) realisiert und soll in Zukunft auf weitere Online-Formulare ausgedehnt werden.

Schon seit Jahren können viele Formulare für Antrags- und  Auskunftsverfahren online ausgefüllt und versendet werden. Bisher mussten die Gebühren hierfür jedoch per Überweisung oder vor Ort per Barzahlung oder EC-Cash beglichen werden. Im Jahr 2019 führt die Stadt Brandenburg an der Havel zur weiteren Zahlungsvereinfachung die Online-Bezahlung per PayPal, Paydirekt und Giropay ein. Auf Kreditkartenzahlung und Lastschrifteinzug wurde aus Risikogründen bewusst verzichtet. Der Bezahlvorgang ist in den Formularprozess integriert und wird direkt bei Antragstellung abgefragt.

Es wird erwartet, dass Bürger mit einem PayPal-Konto die größte Nutzergruppe ausmachen werden. Paydirekt ist ein Pendant zu Paypal auf der Basis Deutschen Rechts, allerdings bisher wenig verbreitet. Jedoch ist auch Giropay ein einfach zu nutzendes Verfahren zur Online-Überweisung, das von allen Menschen in Anspruch genommen werden kann, die über ein Konto mit Onlinebanking verfügen; eine gesonderte Registrierung ist nicht nötig. Wenn als Bezahlart Giropay ausgewählt wird, folgt als nächster Schritt die Abfrage des BIC zur eindeutigen Zuordnung des Geldinstitutes. Danach wird man auf die Internetseite seiner Bank weiter geleitet und erhält in der Regel nach Anmeldung ein vorausgefülltes Überweisungsformular, in dem IBAN, Betrag und Verwendungszweck bereits angegeben sind. Die Zahlung muss nur noch freigegeben werden. 

Die jeweilige Fachverwaltung erhält den Online-Antrag und kann diesen aufgrund der erfolgten Zahlung direkt bearbeiten und die gewünschten Unterlagen schnellstmöglich versenden.

Die den Bürgern über www.stadt-brandenburg.de bereitgestellten Formulare basieren auf dem Ausfüllassistenten der Firma Form-Solutions. Derzeit erreichen monatlich ca. 300 Online-Anträge die Stadtverwaltung, Tendenz steigend. Mit dem Angebot der Verknüpfung der angebotenen Dienstleistung mit dem Bezahlverfahren verspricht sich die Stadt eine Verringerung des Arbeitsaufwandes bei der Antragsbearbeitung und im Forderungsmanagement. Aber auch für die Bürger stellt dies eine Erleichterung dar, denn sie können den Vorgang in einem Zuge abschließen.

Mit dieser Einführung sollen zunächst Erfahrungen gesammelt werden. Eine Erweiterung der Online-Bezahlung auf weitere Dienstleistungen ist in Planung. Die Antragstellung und Bezahlung vor Ort bleibt natürlich weiterhin möglich.