Presseinformation

06.02.2018

Gotisches Haus wird "Denkmal des Monats" im Februar 2018

Gotisches Haus, Ritterstraße 86

Das Gotische Haus in der Altstadt von Brandenburg an der Havel gehört zu den wenigen nahezu vollständig erhaltenen mittelalterlichen Patrizierhäusern im Bundesland Brandenburg. Eine intensive bauhistorische Untersuchung hat die verwickelte Baugeschichte dieses spätgotischen Gebäudes ans Licht gebracht. Von 2013 bis 2015 erfolgte die umfassende denkmalgerechte Sanierung. Ein moderner Neubau entstand an der Stelle des verlorenen Flügelbaus. Das Haus dient heute als Sitz der Kulturverwaltung, das Erdgeschoss enthält Räume für kulturelle und historische Veranstaltungen und Ausstellungen

Zur Verleihung der Auszeichnung "Denkmal des Monats" sind alle interessierten Brandenburgerinnen und Brandenburger am Freitag, dem 16.Februar 2018 um 14:00 Uhr in das Gotische Haus, Ritterstraße 86 in 14770 Brandenburg an der Havel, eingeladen. Die Auszeichnung nimmt die AG „Städte mit historischen Stadtkernen“, vertreten durch ihren Vorsitzenden Herrn Knape, vor.
 
Gleichzeitig wird im Keller des Hauses eine Ausstellung zur Baugeschichte des Hauses eröffnet. Hier werden zahlreiche Funde gezeigt, die während der baubegleitenden archäologischen Untersuchung geborgen wurden. Geschirr, Flaschen und Gläser sowie Überreste von Kachelöfen waren im späten 18. Jh. anlässlich eines Umbaus im Keller entsorgt worden. Ganz herausragend ist der Fund einer nahezu vollständigen Apothekenausstattung, die vermutlich aus der gegenüberliegenden Altstädtischen Apotheke stammt.