Presseinformation

21.03.2019

Ehrenamtliche Wahlhelfer für die Europa- und Kommunalwahl am 26. Mai 2019 gesucht!

In allen Stadtteilen der Stadt Brandenburg an der Havel müssen zur Durchführung der Europa- und Kommunalwahl am 26. Mai 2019 Wahlvorstände gebildet werden. Insbesondere in der Altstadt (Nicolaischule, Luckenberger Schule), der Wilhelmsdorfer Vorstadt (WIR-Grundschule), dem Wohngebiet Eigene Scholle/Wilhelmsdorf und in den gesamten Stadtteilen Hohenstücken, Nord und Kirchmöser werden noch Wahlhelferinnen und -helfer gesucht.

Investieren Sie ein wenig Ihrer Freizeit und unterstützen Sie uns als Wahlhelfer!

Was muss ein Wahlhelfer am Wahlsonntag tun?

Die Aufgaben des Wahlvorstandes sind im Wesentlichen:

  • die Wahlberechtigung der Wähler prüfen,
  • die Stimmzettel ausgeben,
  • die Wahlkabinen und Wahlurnen beaufsichtigen,
  • den gesamten Wahlvorgang vor Störungen und Beeinflussungen schützen und
  • ab 18:00 Uhr die Stimmzettel auszählen.

Dazu sind keine besonderen Vorkenntnisse erforderlich. Die Wahlvorsteherin oder der Wahlvorsteher werden vor dem Wahltag umfangreich geschult und weisen die Beisitzer vor Öffnung der Wahllokale um 8:00 Uhr in ihre Tätigkeiten ein.

Jede Wahlvorsteherin und jeder Wahlvorsteher erhält ein Erfrischungsgeld (pauschale Entschädigung) in Höhe von 35,00 €; die übrigen Mitglieder des Wahlvorstandes erhalten 25,00 €. Das Erfrischungsgeld wird am Wahlsonntag ausgezahlt.

Interessierte wahlberechtigte Bürgerinnen und Bürger melden sich bitte schriftlich, per Mail, telefonisch oder persönlich bei der Wahlbehörde der

Stadt Brandenburg an der Havel
Nicolaiplatz 30, Zimmer 105
14770 Brandenburg an der Havel

Tel.: 03381-581022 / Fax: 03381-581024
E-Mail: wahlen(at)stadt-brandenburg.de.