Dienstleistungen der Stadtverwaltung

Führerschein, Elektronische Mobilitätshilfen / Segway

Beschreibung

Eine elektronische Mobilitätshilfe (z.B. "Segway") ist ein zweirädriger Roller mit elektrischem Antrieb und einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 20 km/h. Für die Benutzung im öffentlichen Verkehrsraum gelten Regeln.

 

Gemäß § 3 der Verordnung über die Teilnahme elektronischer Mobilitätshilfen am Verkehr (Mobilitätshilfenverordnung - MobHV) gilt für das Führen einer Mobilitätshilfe die Fahrerlaubnis-Verordnung in der jeweils geltenden Fassung mit der Maßgabe, dass für das Führen einer Mobilitätshilfe mindestens die Berechtigung zum Führen eines Mofas nachzuweisen ist. Das Mindestalter beträgt hierbei 15 Jahre.

 

Einer Berechtigung zum Führen eines Mofas bedarf es nicht, wenn man im Besitz einer Fahrerlaubnis nach § 4 Fahrerlaubnis-Verordnung oder eine zum Führen von Kraftfahrzeug im Inland berechtigende ausländische Erlaubnis ist.

Rechtsgrundlagen

Zurück zur Listenansicht